Das Layout

Den Layouten einer Werbeagentur 1 Tag lang über die Schultern geschaut...

Die Layout-Abteilung, die zu den kreativen Abteilungen einer typischen Werbeagentur gehört, besteht aus Mitarbeitern, die sich gemeinsam um die Grafik und die Art-Direktion kümmern.

Typische Aufgaben der Layout-Abteilung

Gestalten und Layouten von Werbemitteln

- Werbeanzeigen (Print)
- Poster
- Basisbroschüren, Memokarten, Folder, Leporellos
- Verpackungen und Displays
- Messestände und Faltständer
- Zeitungsbeilagen

... und Geschäftsausstattungen:

- Briefkopf
- Visitenkarten
- Logos

Arbeitsinstrumente der Layout-Abteilung

Als wichtigste Arbeitsinstrumente dienen hierbei die Apple-Macintosh Workstations, ein Farbscanner und ein Farb-Laser Drucker, sowie s/w-Laser Drucker. Der Mac besitzt als Software die Grafikprogramme QuarkXPress und FreeHand. Außerdem wird zusammen mit dem Scanner zur Bildbearbeitung das Programm Photoshop benutzt.

Gestaltungsumsetzung

Mit dem FreeHand Programm sind dem Layouter (fast) keine kreativen Grenzen gesetzt. Mit den vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten lassen sich Illustrationen gestalten. Das Photoshop Programm dient dem Bearbeiten eingescannter Fotos oder Dias (4c oder s/w). Diese können z.B. im Tonwert verändert, gerastert, freigestellt oder in der Schärfe bearbeitet werden. Sowohl die lllustrationen aus FreeHand, als auch die Fotos und Dias aus Photoshop können in QuarkXPress, das sich optimal für die Textverarbeitung eignet, geladen werden (QuarkXPress wird am meisten im Hinblick auf die Belichtungs- und Lithografieanstalten, sowie die Druckereien benutzt). Mit dem Farb- oder s/w Drucker lassen sich die fertigen Entwürfe, nachdem sie auf dem Mac umgesetzt wurden, auf Papier betrachten.

Ablauf

Das Layout erhält über den Innenkontakter der Agentur alle für sie wichtigen Informationen (z.B. bei einer Anzeige: Anzeigengröße, Zielgruppe, Visual, 4c oder s/w, etc...). Den Text erhält das Layout von den Textern. Nun ist es die Aufgabe vom Layout alle Vorgaben zuerst in einem Scribble und danach mit Hilfe von Photoshop, FreeHand und QuarkXPress in das jeweilige Format umzusetzen. Dazu gehört auch gegebenenfalls Illustrationen zu erstellen und passende Fotos zu finden. Letztere werden bei Bildagenturen herausgesucht und (bei kleiner Auflage) bestellt oder eventuell im Fotostudio (bei großer Auflage) nach fotografiert. Dabei ist es auch die Aufgabe der Layouter darauf zu achten, dass die Fotos im Fotostudio exakt nach ihren Vorstellungen entstehen.

Es werden dann mehrere Entwürfe von z.B. einer Anzeige erstellt, die dann auf dem Kunden nach Vorauswahl präsentiert werden. So ist es möglich, Kritiken und Anregungen mit einfließen zu lassen. Wenn einer der Entwürfe dann als für gut befunden wurde und die Freigabe erteilt worden ist, erstellt die Reinzeichnung Druckvorlagen und Abformate.

Des Weiteren demnächst geplante Themen und Berichte:

 
© 2014
http://www.feero-online.de